Wassertemperaturen Silvaplana und Reschensee

Zurki

Forum User
#1
Hi, ich fahre in einer Woche zum ersten Mal an Silvaplana- und Reschensee und würde gerne von euch erfahren mit was für Neopren ihr zu dieser Jahreszeit dort unterwegs seit? Mein dickster Neo ist 3/2 und ich habe es gerne warm...
 

Marc66

Aktiver Forum User
#2
Werde diesen Freitag hoch gehen (hab ein verlängertes Wochenende, sind meine Sommerferien - wie immer keine gute Idee dahinzugehen wo ich hingehe, da wind- und wettermässig wohl wieder ein Reinfall), nehme auf jeden Fall den 5/4mm mit. War zwar schon paar mal in Silvaplana wo man zur Not auch mit 3/2 über die Runden gekommen ist (ganz Harte waren auch schon mal in der Badehose schwimmen oder im Shorty unterwegs), aber bei Wassertemperaturen welche selten über 14 Grad liegen muss man sich das halt wirklich antun wollen. Bei Gluthitze (heute wohl nicht übel, soll ja über 30° werden im Flachland) kann es schon mal gut 20 Grad an der Sonne werden, dann wird es wenigstens beim Fahren warm, oft liegen die Temperaturen aber deutlich darunter (Wolken) und wenn man nass ist und der Windchill dazu kommt, dann dürfte 3/2 für die Meisten "Gfrörlis" eher kein Thema sein. Zudem kann der böige Wind schon mal Zwangspausen auf dem Wasser nötig machen, das wird dann kühl, wenn man da mal 20-30 Minuten abwarten muss bis es wieder genug hat damit man den Schirm starten bzw. wieder fahren kann.

Reschen sollte etwas angenehmer ausfallen (ist halt 200m tiefer, macht bis zu 2° Luft-Temperatur aus, auch ist der Schnee schon etwas länger weg), aber ich würde auch dort den 3mm Kurzarm nur als Alternative mitnehmen wenn die Sonne so knallt, dass es im 5mm halt wirklich zu warm wird. Auch klar: auch ich hab's lieber kuschlig, lass lieber mal ein Schwall kaltes Wasser in den Anzug als das ich vor lauter schlottern die Bar nicht mehr halten kann und mich zurück im Büro ewig mit Erkältungen rumschlagen muss.

Schuhe sind in Silva halt immer so ein Thema für sich, ich mag die Dinger nicht und im Hochsommer kommt man problemlos ohne durch (wenn man einen warmen Anzug hat), aber ich zieh die Treter eben dann doch oft an, weil der Ausstieg über die Steine alles andere als schonend für die Füsse ist und man Barfuss auf den glitschigen Steinen riskiert auszurutschen (dann wird's lustig, denn der Schirm ballert durch die Powerzone und man wird volle pulle über die steinige Böschung gezogen, geht selten ohne Blessuren ab). Zudem: wenn der Wind mal wieder zickt (siehe oben, ich hab's im Blut immer die Tage zu erwischen welche nichts taugen) und man die Höhe nicht halten kann, dann muss man am Ufer auf dem Kiesweg zurücklaufen, auch das ist deutlich angenehmer wenn man Schuhe hat.

Kurz: schau dir die Sache an (schon nur die Anzahl Kiter ist krass) und nimm die wärmsten Sachen mit welche Du hast.
Ob Reschen in Sachen Ein-/Ausstieg besser ist, kann ich nicht beurteilen, war dort nur zum Snowkiten und da hat es deutlich angenehmer ausgesehen als in Silvaplana, aber mit einem halben Meter Schnee bzw. Eis kann das natürlich auch täuschen.

Anders gesagt: mit 3/2 wird man es überleben - aber warm ist das auf keinen Fall.
 

Marc66

Aktiver Forum User
#3
Wieder zurück im Büro. War wie erwartet nix, Nordwind (drehend auf Julier-Wind, also "von der falschen Seite" bis voll ablandig am Spot und ultra böig), tagsüber knapp 15 Grad, bewölkt, teilweise leichter Regen. Sind allerdings erst Samstag losgefahren, wollen wegen Gewitter-Risiko den Freitag lieber im Flachland in der Badi verbringen (soll bisschen Wind gehabt haben am Freitag, war aber eben eine Lotterie da hohes Gewitter-Risiko gemeldet war). Selbst wenn's Wind gehabt hätte - mit allem unter 5mm hätte ich mich nichts ins Wasser getraut, war schon kühl im Faserpelz-Pully mit Gore-Tex Jacke und warmen, wasserdichten Wanderschuhen bisschen durch die Gegend zu laufen. Camping war gar nicht so schlecht besetzt (hab aber in der Jugi in St. Moritz übernachtet, wollte meinen Kram nicht nass werden lassen wenn das Famililen-Zelt dann wieder ein Jahr im Keller liegt), erstaunlich bei den miesen Wetteraussichten. Allerdings ist die Mehrheit doch mit Bussen / Womo unterwegs, ist halt schon noch eine Stufe angenehmer als in einem Zelt, zumal nicht wenige inzwischen auch über Standheizungen verfügen.

Wind war, ist und (gemäss Prognose) bleibt vermutlich Nord (teilweise auf West drehend) - und zwar oben in den Bergen teilweise recht zügig. Selbst wenn das Wetter jetzt besser wird (logisch, wo ich ja wieder zu Hause bin) sieht das im Moment nicht nach fahrbaren Bedingungen aus. Reschen könnte eher mal passen, aber wohl höchstens fürs Foil, weil Nord dort (wenn auch böig) auch durchkommt. Ist halt das Problem in Silvaplana, dass da nur eine Windrichtung funktioniert. Hatte mein Foil gar nicht mitgenommen (war ja Familien-Ausflug), sonst wäre ich wohl mal schauen gegangen wie es am Reschen aktuell aussieht und ob man es irgendwie aufs Wasser schafft.

Falls jemand noch an der Ferienplanung ist und auf Flaute und Regen steht: ich geh voraussichtlich Anfangs Oktober ein paar Tage nach Holland ans Ijsselmeer...
 

Zurki

Forum User
#4
Hi Marc

zuerst vielen Dank für die ausführliche und fundierte Antwort. Habe mir schlussendlich einen 4/5 mit dicken Innenfutter und meine Freundin ein klassischen 5/5 geholt. Waren am am 29.7. am Reschen und hatten einen vollen Nachmittag Südwind. Hat für unseren 12er Rebel gereicht (wir sind aber auch 65 bzw. 55 kg). Die neuen News waren vollkommen ausreichend für den Reschen. Ware aber auch sehr schönes Wetter :) Der Spot hat uns sehr gut gefallen! Ausreichend Platz zum Aufbauen, starten und landen und der See ist ebenfalls gross genug für alle. Werden sicher wieder mal hin fahren.
 

Marc66

Aktiver Forum User
#5
Cool, muss ich auch mal ausprobieren (möchte endlich mal mein Foil einweihen, müsste dafür aber endlich mal wirklich konstanten Wind und ne Fläche ohne Seegras haben).

Na denn - viel Spass auf den weiteren Ausflügen (im Flachen ist 5.4 bzw. 5.5 aktuell natürlich masslos übertrieben, geht aber nicht mehr lang und dann ist man schon wieder froh drum).

Marc